Confed Cup: DFB-Team sollte das Finale besser verlieren

Die Freude beim DFB über den Finaleinzug ist riesig. Doch paradoxerweise sollten Jogis Jungs das Finale besser verlieren - zumindest statistisch gesehen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die deutschen Spieler freuen sich über den Finaleinzug
dpa Die deutschen Spieler freuen sich über den Finaleinzug

Die Freude beim DFB über den Finaleinzug ist riesig. Doch paradoxerweise sollten Jogis Jungs das Finale besser verlieren - zumindest statistisch gesehen.

Am Sonntag kann das DFB-Team zum ersten mal in der Geschichte den Confed Cup gewinnen. Für die WM im nächsten Jahr würde das allerdings nichts Gutes bedeuten. Der Gewinner des Vorbereitungs-Turniers konnte nämlich noch nie den WM-Titel holen.

Nicht einmal dem Rekord-Weltmeister Brasilien gelang das Kunststück.

Viermal trat Brasilien als amtierender Confed-Cup-Gewinner bei einer WM an, nie gelang dem Rekordchampion der deutlich bedeutendere Turniersieg. Auch Argentinien, Dänemark, Mexiko und Frankreich hatten als Confed-Cup-Sieger kein WM-Glück. Das wollen Chile oder Deutschland 2018 ändern.

Das Abschneiden der Confed-Cup-Sieger bei der folgenden WM:

 

Confed-Cup-Jahr Sieger WM-Jahr Abschneiden
1992 Argentinien 1994 Achtelfinale
1995 Dänemark 1998 Viertelfinale
1997 Brasilien 1998 Finale
1999 Mexiko 2002 Achtelfinale
2001 Frankreich 2002 Vorrunde
2003 Frankreich 2006 Finale
2005 Brasilien 2006 Viertelfinale
2009 Brasilien 2010 Viertelfinale
2013 Brasilien 2014 Halbfinale

 

Confed-Cup-Finale! DFB-Elf in der Einzelkritik Lesen SIe auch: Drei DFB-Youngster für den Goldenen Schuh

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren