Club-Stars auf Reisen

Die Nationalspieler des 1. FC Nürnberg befinden sich nach dem Schalke-Spiel auf dem Weg zu ihren Nationalmannschaften. Zwei Wochen lang pausiert die Liga.
| Christian Lehnhart
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Timmy Simons (r.) im Trikot der belgischen Nationalmannschaft. Auch diese Woche ist der Routinier wieder für sein Heimatland im Einsatz.
dpa Timmy Simons (r.) im Trikot der belgischen Nationalmannschaft. Auch diese Woche ist der Routinier wieder für sein Heimatland im Einsatz.

Nürnberg - Es wird übersichtlich am Valznerweiher. Nach dem 3:0-Sieg des FCN am Samstag gegen Schalke verabschieden sich Nürnbergs Internationale zu ihren Nationalteams. Wie schon bei der letzten Länderspielpause Anfang Februar düsen die Club-Stars in die weite Welt hinaus, um für ihre Heimatländer um wichtige Qualifikationspunkte für die WM 2014 in Brasilien zu kämpfen.

Den weitesten Trip hat dabei wieder Japan-Kicker Hiroshi Kiyotake vor sich. In Doha (Katar) trifft der Mittelfeldspieler am kommenden Freitag (22. März) zunächst in einem Testkick auf Kanada, ehe es am Dienstag nächster Woche (26. März) in Jordanien um drei Punkte in der WM-Qualifikation geht. Macht rund 8800 Kilometer auf dem Flugmeilen-Konto des kleinen Japaners.

Nicht ganz so weit hat es Timm Klose. Mit seiner "Nati" tritt der Schweizer am Samstag (23. März) in Nikosia zum WM-Quali-Spiel in Zypern an. Um Punkte für Brasilien 2014 geht es auch bei Tomas Pekhart. Der Club-Stürmer wurde von Trainer Michal Bilek für die beiden Qualifikationspartien der Tschechen gegen Dänemark (22. März) und in Armenien (26. März) nominiert. Routinier Timmy Simons will mit seinen Belgiern gegen Mazedonien den ersten Tabellenplatz in der Qualifikationsgruppe A weiter verteidigen.

Sportkamerad Robert Mak könnte zunächst für seine Heimat beim Qualifikationsspiel der Slowakei gegen Litauen (22. März) sein zweites A-Länderspiel überhaupt bestreiten, bevor es dann zu einem Duell mit Club-Kollege Per Nilsson kommen könnte. Am Dienstag (26. März) empfängt die Slowakei zum Test das schwedische Team um Pelle und Superstar Zlatan Ibrahimovic. Schweden kickt zuvor in der Gruppe C gegen Team aus Irland (22. März).

Und auch für zwei Deutsche heißt es "Koffer packen". Alex Esswein und Sebastian Polter wurden von DFB-Trainer Rainer Adrion in den Kader der U21-Nationalmannschaft für das Länderspiel in Tel Aviv gegen Israel (24. März) berufen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren