"Club"-Coach: "Keine Wette" zu Zuschauern in Braunschweig

Vor dem Auswärtsspiel der 2. Fußball-Bundesliga in Braunschweig traut sich Nürnbergs Trainer Robert Klauß keine Prognose zur Zuschauer-Situation in Niedersachsen zu. Die Eintracht und auch der "Club" gingen am Donnerstag davon aus, dass 2900 Fans zugelassen sind. "Aktuell würde ich noch keine Wette eingehen, dass Zuschauer im Stadion sind, so wie sich die Dinge entwickeln", sagte Coach Klauß zwei Tage vor der Partie am Samstag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Nürnberger Trainer Robert Klauß gestikuliert.
Der Nürnberger Trainer Robert Klauß gestikuliert. © Timm Schamberger/dpa
Nürnberg/Braunschweig

Am Mittwoch hatten Bund und Länder beschlossen, von Montag an für den ganzen November keine Zuschauer mehr bei Profisport-Events zuzulassen. Die Zweitliga-Partie in Niedersachsen wäre demnach eine der letzten für mindestens vier Wochen mit Zuschauern auf den Rängen.

Diese Frage spiele in der Nürnberger Vorbereitung aber eh keine Rolle. "Wir können es nicht beeinflussen, ob Zuschauer da sind, und es sind auch nicht unsere eigenen", sagte Klauß. Auf Bewertungen der Maßnahmen verzichtete er. "Ich halte mich an das, was die Bundesligen rausgeben. Da sind kluge Köpfe am Werk", meinte er.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren