"Champions bleiben wir": Presse nach Italiens Niederlage

Auch nach dem Ende der Weltrekordserie des Fußball-Europameisters herrscht in Italien mehr Stolz als Trauer.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Italiens Federico Chiesa liegt nach der Niederlage gegen Spanien auf dem Boden.
Italiens Federico Chiesa liegt nach der Niederlage gegen Spanien auf dem Boden. © Antonio Calanni/AP/dpa
Mailand

"Die Champions bleiben wir", schrieb die Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" nach dem 1:2 (0:2) der italienischen Nationalelf im Nations-League-Halbfinale gegen Spanien in Mailand.

"So schaut also die Bestie Niederlage aus. Wir konnten uns fast nicht mehr dran erinnern, wie sie aussieht", heißt es in dem Blatt weiter. "Corriere dello Sport" schrieb mit Blick auf die vorangegangenen 37 Spiele der Squadra Azzurra ohne Niederlage nacheinander: "Danke Italien." "Das wundersame Italien verliert seine Unschlagbarkeit", hieß es bei "Corriere della Sera".

Auch Trainer und Spieler nahmen das Ende ihrer Erfolgsserie gefasst zur Kenntnis. "Es ist schade, so zu verlieren. Aber diese Niederlage gibt uns viel Kraft für die Moral", sagte Nationalcoach Roberto Mancini. "Wir wussten, dass wir früher oder später mal verlieren. So ist es besser als beim EM-Finale oder bei der Weltmeisterschaft." Man werde "nicht stehen bleiben", sondern "wieder gewinnen und weitere Trophäen nach Hause holen", versprach Offensivmann Federico Chiesa.

© dpa-infocom, dpa:211007-99-511314/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren