BVB will so viele Spieler wie möglich impfen lassen

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund will bis zum Beginn der neuen Spielzeit so viele seiner Spieler wie möglich gegen das Coronavirus geimpft haben.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der BVB um Lizenzspielerchef Sebastian Kehl möchte möglichst viele Spieler impfen lassen.
Der BVB um Lizenzspielerchef Sebastian Kehl möchte möglichst viele Spieler impfen lassen. © Bernd Thissen/dpa
Dortmund

Der Verein lege allen Spielern nahe, sich eigenständig zu organisieren, biete ihnen aber auch die Möglichkeit, das Impfangebot in Dortmund herzustellen, sagte Lizenzspielerchef Sebastian Kehl den Zeitungen der "Funke Mediengruppe". "Unser Ziel ist es, so viele Spieler wie möglich bis zum Saisonstart mit einer oder auch mit zwei Impfungen versorgt zu haben", sagte er.

Damit reagierte der Club auf den Wegfall der Impfpriorisierung seit dem 7. Juni. Man habe sich die ganze Zeit schon mit dem Thema Impfung beschäftigt und nach Lösungen gesucht. "Es wird keinerlei Verpflichtung geben, aber die grundsätzliche Impfbereitschaft bei allen hier ist sehr hoch, und das halte ich auch für sinnvoll", sagte Kehl.

© dpa-infocom, dpa:210607-99-900284/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren