Borussia Dortmund: Marc Bartra kehrt zurück ins Mannschaftstraining

Gute Nachrichten von Marc Bartra: Vier Wochen nach dem Anschlag auf den BVB-Bus ist der Spanier, der einen Speichenbruch erlitt, wieder zurück im BVB-Training.
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Dortmund - Rund vier Wochen nach dem Sprengstoff-Anschlag auf den Bus von  Borussia Dortmund ist Marc Bartra wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Am Mittwochvormittag absolvierte der spanische Innenverteidiger die rund 80-minütige Einheit. Bartra war nach seinem bei dem Anschlag erlittenen Bruch der Speiche im rechten Handgelenk am 12. April operiert worden. Zudem hatte der 26-Jährige diverse Fremdkörpereinsprengungen an der Hand und am Arm. Sein Teamkollege Nuri Sahin trainierte am Mittwoch nach auskuriertem Bänderriss erstmals wieder individuell.

Es besteht Hoffnung auf einen Einsatz im DFB-Pokal-Finale gegen Eintracht Frankfurt am 27. Mai in Berlin.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren