Bochum vor Rückkehr ins Oberhaus - Paderborn trifft achtmal

Der VfL Bochum hält weiter Kurs auf die Fußball-Bundesliga.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Aues Torwart Martin Männel (hinten), Jan Hochscheidt (l) und Sören Gonther können das Tor zum 3:6 durch Paderborns Dennis Srbeny (2.v.l.) nicht verhindern.
Aues Torwart Martin Männel (hinten), Jan Hochscheidt (l) und Sören Gonther können das Tor zum 3:6 durch Paderborns Dennis Srbeny (2.v.l.) nicht verhindern. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa
Bochum

Der Zweitliga-Spitzenreiter setzte sich mit 5:1 (2:1) gegen Jahn Regensburg durch und hat damit zumindest schon die Aufstiegsrelegation sicher. Nach dem 2:2 (1:2) von Verfolger SpVgg Greuther Fürth am Samstag gegen den Karlsruher SC reichen den Bochumern bereits zwei Zähler aus den verbleibenden zwei Partien, um nach elf Jahren sicher in die Bundesliga zurückzukehren.

Spannend bleibt es im Abstiegskampf, obwohl die Würzburger Kickers nach der 1:3-Niederlage gegen den Tabellenvorletzten VfL Osnabrück schon als erster Absteiger feststehen. Dem Tabellen-14. Regensburg fehlen nach der Niederlage in Bochum noch zwei Zähler zum sicheren Klassenerhalt. Auch der Tabellen-15. SC Sandhausen muss weiter zittern, verlor trotz Führung am Sonntag mit 1:2 (1:0) beim 1. FC Heidenheim.

Die meisten Tore des Spieltags fielen im dritten Sonntagsspiel: Erzgebirge Aue unterlag zu Hause dem SC Paderborn trotz früher 2:0-Führung am Ende deutlich mit 3:8 (2:4).

© dpa-infocom, dpa:210509-99-529688/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren