Bericht: Mateta-Wechsel ist perfekt - Nicht im Mainzer Kader

Der Abgang des Mainzer Top-Torjägers Jean-Philippe Mateta ist nach Angaben der "Bild-Zeitung" perfekt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Wird den FSV Mainz 05 verlassen: Jean-Philippe Mateta (r).
Wird den FSV Mainz 05 verlassen: Jean-Philippe Mateta (r). © Sebastian Gollnow/dpa
Mainz

Wie das Blatt unmittelbar vor dem Bundesliga-Spiel gegen den VfL Wolfsburg (20.30 Uhr/Sky) online berichtete, wechselt der 23 Jahre alte Franzose mit sofortiger Wirkung zum englischen Premier-League-Club Crystal Palace. Mateta soll sich demnach bereits auf dem Weg nach London befinden und dort den Medizincheck absolvieren.

Die 05er bestätigten den Abgang zunächst nicht. Mateta, dem in dieser Spielzeit sieben Bundesliga-Tore gelangen, stand aber nicht im Kader für die Partie gegen die Niedersachsen. Trainer Bo Svensson bot stattdessen Karim Onisiwo und Jonathan Burkardt im Angriff auf. Bei den Gästen aus Wolfsburg kehrt Mittelfeldspieler Maximilian Arnold nach einem Spiel Rotsperre direkt wieder in die Startelf von Coach Oliver Glasner zurück.

© dpa-infocom, dpa:210119-99-90344/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare