Bayreuth gewinnt Ligapokal und holt Startplatz für DFB-Pokal

Die SpVgg Bayreuth hat den Ligapokal der Regionalliga Bayern gewonnen und sich damit das Startrecht für die erste Runde des DFB-Pokals gesichert. Die Oberfranken gewannen das Finale des Amateur-Cups am Dienstag beim Ligarivalen VfB Eichstätt mit 3:0 (3:0). Die Tore erzielten vor 450 Zuschauern Chris Wolf (14. Minute), Markus Ziereis (29.) und Patrick Weimar (42.).
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Spielball liegt vor der Partie im Netz.
Ein Spielball liegt vor der Partie im Netz. © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
Bayreuth

"Wir haben Historisches geschafft und uns nach 15 Jahren wieder für den DFB-Pokal-Wettbewerb qualifiziert. Ich bin unfassbar stolz auf mein Team", sagte der Bayreuth-Trainer und ehemalige Bundesliga-Profi Timo Rost. "Jetzt wird erst einmal richtig gefeiert."

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hatte den Ligapokal ins Leben gerufen, um nach dem Corona-Abbruch der Regionalliga-Saison einen seiner zwei Plätze für den DFB-Pokal auszuspielen. Der zweite Starter wird im Toto-Pokal ermittelt. Dort hat Eichstätt eine zweite Chance, sich für den DFB-Pokal zu qualifizieren.

© dpa-infocom, dpa:210608-99-914641/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren