Bayern-Teams starten mit Heimspiel-Fünferpack in DFB-Pokal

Fünf bayerische Teams sind heute in der ersten Runde des DFB-Pokals gefordert - und alle fünf dürfen im eigenen Stadion antreten. Vor den schwersten Aufgaben stehen dabei wohl der Fußball-Zweitligist 1. FC Nürnberg im Duell gegen den Champions-League-Halbfinalisten RB Leipzig und 1860 München gegen Eintracht Frankfurt. Die zwei Traditionsvereine glauben aber an Überraschungen. Auch der FC Ingolstadt bekommt es im Duell gegen Fortuna Düsseldorf mit einem höherklassigen Rivalen zu tun.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Sven Wurm von Meinerzhagen köpft den Ball.
Sven Wurm von Meinerzhagen köpft den Ball. © Timm Schamberger/dpa
München

Der Bundesligist FC Augsburg und Zweitliga-Vertreter SpVgg Greuther Fürth müssen indes nur wegen der Folgen der Corona-Pandemie keine Auswärtsreisen antreten. Die Augsburger empfangen Eintracht Celle, weil der Oberligist aus Niedersachsen ohne Zuschauer nicht im eigenen Stadion spielen wollte. Dem westfälischen Oberligisten RSV Meinerzhagen ging es genauso, weswegen auch die Fürther ihr Auftaktspiel im eigenen Stadion austragen. Alle fünf Spiele müssen vor leeren Rängen gespielt werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren