Bayern-Ärgerer Bielefeld will auch Wolfsburg überraschen

Arminia Bielefeld hofft auf den nächsten Coup gegen ein Topteam. Für den Klassenerhalt brauchen die Ostwestfalen jeden Punkt. Doch die Aufgabe gegen Wolfsburg ist denkbar schwierig.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hat nach Bayern mit Wolfsburg das nächste Bundesliga-Spitzenteam vor der Brust: Bielefeld-Coach Uwe Neuhaus.
Hat nach Bayern mit Wolfsburg das nächste Bundesliga-Spitzenteam vor der Brust: Bielefeld-Coach Uwe Neuhaus. © Uwe Anspach/dpa
Bielefeld

Die Bayern haben sie beim 3:3 am Montag kräftig geärgert, nun hofft Fußball-Bundesligist Arminia Bielefeld auf die nächste Überraschung gegen ein Top-Team.

An diesem Freitagabend (20.30 Uhr/DAZN) empfängt die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus zum Auftakt des 22. Spieltages den formstarken Champions-League-Anwärter VfL Wolfsburg. Die Aufgabe wird für Neuhaus aber "mindestens genauso schwierig wie die am Montag".

Das Erfolgserlebnis von München, auch wenn es trotz zwischenzeitlicher 3:1-Führung nicht ganz zum "Weltpokalsiegerbesieger" reichte, wollte Neuhaus nicht überbewerten. Selbstvertrauen gebe der Auftritt des Tabellen-16. beim Spitzenreiter aber allemal. "Wichtig ist, dass wir weiterhin diszipliniert herangehen und das Selbstvertrauen und den Glauben verfestigen", sagte Neuhaus.

Wolfsburg geht nach sechs Pflichtspielen ohne Gegentor als klarer Favorit in das Duell und würde mit einem Sieg zumindest bis Samstag Rang drei erobern. VfL-Coach Oliver Glasner warnte dennoch sein Team. "Ich sehe keinen leichten Gegner in der Bundesliga. Ich bin nicht so blauäugig und lasse mich vom Tabellenplatz blenden", sagte der Österreicher.

In der gesamten Saison verloren die Niedersachsen aber erst zwei Spiele: Bei den Bayern und in Dortmund. Bielefeld gelang derweil noch kein Sieg gegen ein Team aus der oberen Tabellenhälfte. Und der letzte und bisher einzige Erstliga-Heimsieg gegen die Wölfe liegt schon lange zurück: Im August 2002 gewann Bielefeld 1:0 durch einen Treffer von Ansgar Brinkmann.

© dpa-infocom, dpa:210218-99-500038/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren