Bayerischer Fußball-Verband gibt Trainingsrückkehr-Leitfaden

Vom kommenden Montag an können in Bayern unter bestimmten Voraussetzungen wieder Freizeitsportler und Kinder zusammen Fußball spielen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eine Reihe von Fußbällen auf dem Rasen.
Eine Reihe von Fußbällen auf dem Rasen. © Jan Woitas/zb/dpa/Symbolbild
München

Der Bayerische Fußball-Verband hat dazu am Samstag einen Leitfaden für kontaktloses Training veröffentlicht, der auf der Zwölften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung von diesem Freitag fußt. Etliche Details will der BFV noch so schnell wie möglich mit den Ministerien klären, wie es in einer Mitteilung hieß.

Fest stehe aber bereits, dass jedes Training an Inzidenzzahlen gekoppelt ist, also an die Anzahl der Neuinfektionen mit Corona auf 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Liegt die Inzidenz in Landkreisen oder kreisfreien Städten zwischen 50 und 100, dann können bis zu 20 Kinder unter 14 Jahren im Freien zusammen trainieren, wenn sie Mindestabstand wahren. Bei Inzidenzzahlen unter 50 dürfen zudem bis zu 10 Personen ohne Altersbeschränkung auf Distanz trainieren.

© dpa-infocom, dpa:210306-99-715687/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren