Barcelona-Sieg gegen Kiew von Pfiffen begleitet

Fußball-Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen hat mit dem kriselnden FC Barcelona den ersten Sieg in dieser Champions-League-Saison eingefahren.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Cristiano Ronaldo (am Boden) machte den Sieg von Manchester United gegen Atalanta Bergamo perfekt.
Cristiano Ronaldo (am Boden) machte den Sieg von Manchester United gegen Atalanta Bergamo perfekt. © Martin Rickett/PA Wire/dpa
Barcelona

Der spanische Traditionsclub tat sich am Mittwochabend beim 1:0 (1:0) gegen Dynamo Kiew aber sehr schwer. Die mäßige Leistung wurde mit Pfiffen von den Rängen bedacht.

Zuvor hatten die Katalanen jeweils mit 0:3 gegen den FC Bayern München und bei Benfica Lissabon verloren. Nun überholen sie in der Gruppe E die weiter sieglosen Ukrainer, die einen Zähler auf dem Konto haben.

Die Gäste konzentrierten sich ausschließlich darauf, das eigene Tor zu verteidigen. Das gelang jedoch nur bis zur 36. Minute, als der aufgerückte Gerard Piqué seinem Gegenspieler entwischte und traf. Nach dem Seitenwechsel ließ der Druck von Barcelona nach. Der Siebte der spanischen Liga verwaltete die Führung nur noch. Ter Stegen wurde über die gesamte Spielzeit nicht gefordert, sammelte für das prestigeträchtige Duell gegen Real Madrid an diesem Sonntag aber zumindest mit Blick auf das Ergebnis Selbstvertrauen.

© dpa-infocom, dpa:211020-99-672343/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren