Aufstiegskandidat Fürth gewinnt 1:0 in Heidenheim

Dank eines Last-Minute-Treffers hat die SpVgg Greuther Fürth einen wichtigen Sieg im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga gefeiert.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Heidenheims Tim Kleindienst (links) und Fürths Paul Jaekel beim Kopfballduell.
Heidenheims Tim Kleindienst (links) und Fürths Paul Jaekel beim Kopfballduell. © Stefan Puchner/dpa
Heidenheim

Maximilian Bauer erzielte am Samstag in der 90. Minute den Treffer zum 1:0 (0:0) beim 1. FC Heidenheim. Der Aufstiegskandidat zog damit zumindest vorübergehend am Hamburger SV vorbei auf Platz zwei. Aufgrund der Niederlage von Holstein Kiel in Bochum haben die Fürther zudem erst einmal vier Punkte Vorsprung vor dem Verfolger auf Rang vier.

Die Gäste waren das gefährlichere Team mit den besseren Chancen, hatten aber auch Glück, dass ein Treffer des 1. FC Heidenheim zurückgenommen wurde. Wenige Minuten vor der Pause jubelten die Heidenheimer nur kurzzeitig über das vermeintliche 1:0. Torjäger Tim Kleindienst traf nach einer Ecke bei einer unübersichtlichen Strafraumszene, Schiedsrichter Sören Storks erkannte den Treffer nach einem Videobeweis wegen eines Handspiels wieder ab. Nach einem Eckball in der Schlussphase war dann Bauer zur Stelle.

© dpa-infocom, dpa:210403-99-73629/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren