Aufstellung: So will die DFB-Elf den Confed Cup gewinnen

Gegen Chile kann die DFB-Elf erstmals den Confed Cup gewinnen. Im Gegensatz zum Gruppenspiel setzt Bundestrainer Jogi Löw im Endspiel des Turniers auf eine offensivere Formation. Die Aufstellung im Detail.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Teammanager Oliver Bierhoff (l-r), Joshua Kimmich und Timo Werner stehen vor dem Spiel auf den Rasen. Beide Spieler stehen in der Startaufstellung.
Marius Becker/dpa Teammanager Oliver Bierhoff (l-r), Joshua Kimmich und Timo Werner stehen vor dem Spiel auf den Rasen. Beide Spieler stehen in der Startaufstellung.

St. Petersburg - Mit Shkodran Mustafi im Abwehrzentrum bestreitet die deutsche Fußball-Nationalmannschaft das Endspiel um den Confederations Cup gegen Chile. Der Verteidiger vom FC Arsenal kehrt nach zwei Spielen in die Startformation zurück.

Im Vergleich zum 1:1 im Gruppenspiel gegen den Südamerika-Champion, als nur Lars Stindl in der Spitze spielte, setzt Bundestrainer Joachim Löw im Krestowski-Stadion von St. Petersburg auf eine offensivere Formation. Diesmal ist Timo Werner im Angriff vor dem Mönchengladbacher aufgeboten. Auch Bayern-Spieler Joshua Kimmich spielt wieder von Beginn an.

Die deutsche Aufstellung

ter Stegen - Rüdiger, Mustafi, Ginter - Kimmich, Rudy, Goretzka, Hector - Stindl, Draxler - Werner

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren