Aufsteiger Fürth startet in Stuttgart

Neun Jahre nach dem ersten Aufstieg in die Bundesliga betritt die SpVgg Greuther Fürth wieder die große deutsche Fußball-Bühne. Für die junge und unerfahrene Mannschaft von Trainer Stefan Leitl geht es vom ersten Spiel an allein um den Klassenerhalt. "Es wird sehr, sehr schwer, aber wir freuen uns auf die Liga, sind überzeugt von uns und haben Vertrauen in uns", sagte Aufstiegscoach Leitl vor dem kniffligen Auftakt heute (15.30 Uhr) beim VfB Stuttgart. Zum Start 2012/13 musste Fürth noch gegen den FC Bayern antreten und verlor gegen den späteren Triple-Sieger im eigenen Stadion mit 0:3.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Fußbälle liegen in einem Tor.
Fußbälle liegen in einem Tor. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Augsburg/Fürth

Der FC Augsburg geht in seine mittlerweile elfte Bundesligasaison. Die Schwaben wollen diesmal nicht so lange um den Klassenverbleib zittern müssen wie noch in der vergangenen Saison. "Wir wollen gut starten und den Klassenerhalt möglichst früh fix machen", sagte Offensivspieler André Hahn. Erster Gegner ist am Samstag (15.30 Uhr) in der Augsburger Arena die TSG 1899 Hoffenheim. Trainer Markus Weinzierl könnte im Mittelfeld gleich auf die beiden Neuzugänge Arne Maier von Hertha BSC und Niklas Dorsch vom KRC Genk setzen. Stürmer Alfred Finnbogason fällt wegen einer Innenbandverletzung am Fuß aus.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren