Arsenals Mertesacker: "Es ist jetzt hart für uns"

Der FC Arsenal hat an dem 0:2 gegen den FC Barcelona mächtig zu knabbern. Lionel Messi hingegen genoss es, das 10 000. Tor in einem offiziellen Wettbewerb für Barca zu erzielen.   
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Per Mertesacker im Deull mit Barca-Star Lionel Messi.
firo/Augenklick Per Mertesacker im Deull mit Barca-Star Lionel Messi.

Der FC Arsenal hat an dem 0:2 gegen den FC Barcelona mächtig zu knabbern. Lionel Messi hingegen genoss es, das 10 000. Tor in einem offiziellen Wettbewerb für Barca zu erzielen. 

London - Per Mertesacker weiß nach dem 0:2 des FC Arsenal in der Champions League gegen den FC Barcelona um die Schwere der Aufgabe im Achtelfinal-Rückspiel.

"Es ist für uns jetzt hart", räumte der deutsche Fußball-Weltmeister am späten Dienstagabend nach der Niederlage im Heimspiel ein.

"Wir hätten mindestens ein Tor schießen müssen. Wir hatten einen Sieg daher nicht verdient", betonte der Verteidiger. Den "Gunners" droht das sechs Achtelfinal-Aus in der Champions League nacheinander. Das Rückspiel findet im Stadion Camp Nou am 16. März statt.

Lesen Sie hier: Prinz Ali sorgt sich um den Handy-Trick

"Es ist frustrierend", meinte Torwart Petr Cech, der in den letzten 20 Minuten der Partie zweimal von Lionel Messi überwunden worden war.

Dem zweiten Messi-Treffer, einem Strafstoß, war ein Fehler von Mertesacker vorausgegangen. "Er ruinierte sich eine ordentliche Leistung", schrieb der britische "Telegraph" über den deutschen Kapitän des Premier-League-Teams.

 

Das 10 000. Tor für den FC Barcelona

 

Die Ehre des 10 000. Tores des FC Barcelona in einem offiziellen Wettbewerb blieb also Messi vorbehalten.

Mit seinem zweiten Treffer per Foulelfmeter kurz vor Schluss beim 2:0-Erfolg auswärts gegen den FC Arsenal sorgte der Argentinier für die Jubiläums-Marke. Wie der katalanische Verein ausrechnete, ergibt das in 4375 Spielen einen Durchschnittswert von 2,28 Treffern.

Lesen Sie hier: Mit 41 - Kiwe-Keeper Schowkowski will ManCity stoppen

Auf das Konto von Messi gehen von den 10 000 Barça-Toren allein 441. Auf Platz zwei der ewigen Torschützenliste der Katalanen liegt César Rodríguez mit 232 Toren.

Der erste Treffer in einem Pflichtspiel war George Girvan am 20. Januar 1901 in einem Vorgänger-Wettbewerb der katalanischen Meisterschaft gelungen.

Die 5000er-Marke knackte der FC Barcelona fast 70 Jahre später durch einen Treffer von Carles Rexach am 13. Dezember 1970. Für die nächsten 5000 brauchte der Verein nun gut 45 Jahre.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren