Argentinien: Fan wird von Tribümne geworfen und stirbt an Kopfverletzungen

Bei einem argentinischen Erstliga-Spiel wird ein Mann von der Tribüne geworfen. Der mutmaßliche Anstifter hat zuvor bereits einen Bruder des Opfers getötet.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Fan von CA Belgrano stirbt nachdem er von der Tribüne geworfen wurde.
imago/Photogamma Ein Fan von CA Belgrano stirbt nachdem er von der Tribüne geworfen wurde.

Buenos Aires  - In Argentinien hat sich am Rande eines Fußballspiels ein tragisches Unglück ereignet.

Beim Erstliga-Lokalderby zwischen CA Belgrano und Talleres wurde ein 22-Jähriger von mehreren Zuschauern aus fünf Metern Höhe auf den unteren Rang des Stadions geworfen. Dabei erlitt das Opfer schwere Gehirnverletzungen und erlag diesen wenig später im Krankenhaus, wie die Sportzeitung Olé berichtet. Vier mutmaßliche Täter wurden festgenommen.

Angehörige des Opfers berichten, dass der Anstifter des Angriffs vor fünf Jahren einen Bruder des 22-Jährigen tödlich überfahren habe. Der junge Mann habe sich in der Halbzeit auf die Tribüne der Belgrano-Fans gesetzt und wurde daraufhin vom Anstifter als Talleres-Fan gekennzeichnet. Daraufhin kam es zu der Auseinandersetzung, wodurch der junge Mann sein Leben verlor.

Die Partie wurde trotz des tragischen Zwischenfalles fortgesetzt und endete 1:1 (0:0).

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren