Neymar kann spielen: Arzt gibt Entwarnung

Entwarnung bei Neymar: Trotz eines geschwollenen linken Oberschenkels ist der Einsatz von Brasiliens Superstar am Freitag im WM-Viertelfinale gegen Kolumbien wohl nicht gefährdet. "Neymar hat einen Pferdekuss bekommen und klagt über Schmerzen. Aber ich denke, dass er kein Problemfall wird", verkündete Seleçao-Arzt José Luiz Runco.
| SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Entwarnung bei Neymar: Trotz eines geschwollenen linken Oberschenkels ist der Einsatz von Brasiliens Superstar am Freitag im WM-Viertelfinale gegen Kolumbien wohl nicht gefährdet. "Neymar hat einen Pferdekuss bekommen und klagt über Schmerzen. Aber ich denke, dass er kein Problemfall wird", verkündete Seleção-Arzt José Luiz Runco.

Teresópolis –  Der 22-Jährige soll wie alle anderen angeschlagenen Akteure jedoch am Montag im WM-Quartier Teresópolis genauer untersucht werden. "Glücklicherweise haben wir keine ernsthafteren medizinischen Probleme", vermeldete Runco. Trainer Luiz Felipe Scolari hatte seinen Schützlingen nach dem nervenaufreibenden 3:2 im Elfmeterschießen im Achtelfinale gegen Chile einen freien Sonntag geschenkt.

Zu den Sorgenkindern gehören auch Fernandinho, der mit starken Muskelkrämpfen vorzeitig ausgewechselt wurde, sowie Abwehr-Ass David Luiz, der schon mit Rückenproblemen in die Partie gegen die Chilenen gegangen war. Sicherer Ausfall für das anstehende Südamerika-Duell im Viertelfinale ist dagegen der Wolfsburger Luiz Gustavo nach seiner zweiten Gelben Karte.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren