Luiz Gustavo: Deutschland? Egal gegen wen!

Der brasilianische Mittelfeldabräumer Luiz Gustavo fiebert auf das Halbfinale hin. Der Gegener? Ist doch egal. Den deutschen Fußball kennt der Wolfsburger aber gut.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Luiz Gustavo hat sich zum wichtigen Schlüsselspieler bei Brasilien gemausert.
dpa Luiz Gustavo hat sich zum wichtigen Schlüsselspieler bei Brasilien gemausert.

Belo Horizonte - Luiz Gustavo ist keiner, der sich so schnell aus der Ruhe bringen lässt - weder auf dem Platz noch abseits. Der Schlager gegen Deutschland? "Ich glaube, wenn du im Halbfinale bei der WM bist, ist das allein schon etwas Besonderes. Nicht wegen Deutschland oder wegen eines anderen Landes", sagte der brasilianische Mittelfeldspieler und Profi des VfL Wolfsburg mit seiner typischen sonoren Stimme.

Lesen Sie hier: Deutsche Malocher wollen

Seine Gelbsperre hat der 26-Jährige gerade rechtzeitig abgesessen, um am Dienstag (22.00 MESZ) in Belo Horizonte dabei zu sein, wo er auf zahlreiche ehemalige Kollegen vom FC Bayern trifft. "Das wird sehr schwierig. Aber wir werden alles geben, damit unser Traum weitergeht", sagte er. In der Seleção ist er bisher einer der besten WM-Akteure, für Trainer Luiz Felipe Scolari "einer meiner wichtigsten Spieler".

Lesen Sie hier: Ergebnis egal: DFB-Elf ist

Als Abräumer im defensiven Mittelfeld hat Luiz Gustavo seit dem Confed-Cup im vergangenen Jahr einen Stammplatz. Ein Glamourstar ist er in Brasilien nicht gerade. Luiz Gustavo ficht das nicht an. "Ich bin sehr ruhig, es interessiert mich nicht im Geringsten, bekannt zu sein. Ich will einfach immer gewinnen", lautet seine Devise vor dem Duell gegen Joachim Löws Auswahl.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren