Löws Kader-Puzzle: Wer ist dabei – wer muss zittern?

Voraussichtlich einen großen vorläufigen WM-Kader wird Bundestrainer Joachim Löw am Donnerstag in der DFB-Zentrale in Frankfurt (Main) bekanntgeben. Wer ist dabei – wer muss zittern?
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Frankfurt - Bis zum 13. Mai um Mitternacht müssen beim Fußball-Weltverband FIFA die Namen von maximal 30 Spielern des vorläufigen Aufgebots vorliegen. Am 2. Juni, einen Tag nach dem Testländerspiel gegen Kamerun in Mönchengladbach, muss Löw seinen endgültigen 23-Mann-Kader melden.

Die Nachrichtenagentur dpa listet die Chancen der WM-Kandidaten auf.

Sicher im vorläufigen WM-Kader erwartet: Tor:
Neuer (FC Bayern), Weidenfeller (Dortmund); Abwehr: Boateng, Lahm (beide FC Bayern), Großkreutz, Hummels, Schmelzer (alle Dortmund), Mertesacker (FC Arsenal); Mittelfeld: Lars Bender (Leverkusen), Draxler (Schalke 04), Götze, Kroos, Müller, Schweinsteiger (alle FC Bayern), Khedira (Real Madrid), Özil, Podolski (beide FC Arsenal), Reus (Dortmund), Schürrle (FC Chelsea); Angriff: Gomez (AC Florenz), Klose (Lazio Rom), Kruse (Mönchengladbach)

Mit guten Chancen:
Tor: Zieler (Hannover); Abwehr: Ginter (Freiburg), Höwedes (Schalke), Jansen (HSV)

Mit Außenseiterchancen:
Tor: Adler (Hamburger SV), ter Stegen (Mönchengladbach); Abwehr: Beck (Hoffenheim), Mustafi (Genua), Durm (Dortmund), Westermann (Hamburger SV); Mittelfeld: Sven Bender (Dortmund), Sam (Leverkusen), Meyer (Schalke), Arnold (Wolfsburg), Hahn (Augsburg); Angriff: Lasogga (HSV), Volland (Hoffenheim)

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren