1. FC Nürnberg: Was läuft da mit Felix Magath?

Laut "Nürnberger Nachrichten" treffen sich Felix Magath, Sportvorstand Martin Bader und Aufsichtsratschef Klaus Schramm in einem Münchner Hotel. Kehrt der Aufstiegstrainer zurück?
| fbo
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Nürnberg - Eigentlich gilt der ehemalige Stuttgart-Trainer Christian Gross als großer Favorit auf die Nachfolge von Michael Wiesinger beim 1. FC Nürnberg. Der Club prüft offenbar aber weitere Optionen.

So soll es am Donnerstagabend laut "Nürnberger Nachrichten" in einem Münchner Hotel zu einem Treffen mit einem weiteren Kandidaten gekommen sein: Felix Magath!

Demnach haben sich Sportvorstand Martin Bader und Aufsichtsratschef Klaus Schramm mit Magath unterhalten. Kommt der ehemalige Aufstiegstrainer zurück an den Valznerweiher?

"Mit mir hat keiner gesprochen", dementierte Magath am Freitagmorgen gegenüber der "Bild".

Nach dem Hamburger SV war der 1. FC Nürnberg 1997 Magaths zweite Profi-Station gewesen. Damals führte Magath den Club auf Anhieb zum Aufstieg in die Bundesliga, bekam dann aber keinen neuen Vertrag, weil er sich mit Ex-Präsident Michael A. Roth nicht einigen konnte.

Magath wurde später mit dem FC Bayern (2005, 2006) und dem VfL Wolfsburg (2009) deutscher Meister. Zuletzt war er ein zweites Mal in Wolfsburg tätig gewesen, wurde aber am 25. Oktober 2012 entlassen. Folgt ein Jahr drauf nun die Rückkehr ins Bundesliga-Geschäft?

In der "Bild" spricht Bader derweil über die Schwierigkeiten der Trainersuche. "Der neue Trainer muss sportlich, menschlich und wirtschaftlich zu uns passen. Wir dürfen jetzt keine Fehler machen", sagte der 45-Jährige. "Wenn der nächste Trainer nicht funktioniert, dann bekomme ich in die Fresse. Aber dafür werde ich bezahlt. Das halte ich nach zehn Jahren im Verein schon aus."

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren