Großvater tot: Klose reist zur Beisetzung

Verteidiger Timm Klose ist am Freitag zur Beerdigung seines Opas in die Schweiz geflogen. Noch am Abend soll er ins Club-Trainingslager nach Spanien zurückkehren.    
| Christian Lehnhart
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Timm Klose, der Nürnberg-Verteidiger während des Trainingslagers in Spanien.
Sportfoto Zink Timm Klose, der Nürnberg-Verteidiger während des Trainingslagers in Spanien.

Verteidiger Timm Klose ist am Freitag zur Beerdigung seines Opas in die Schweiz geflogen. Noch am Abend soll er ins Club-Trainingslager nach Spanien zurückkehren.

La Cala de Mijas/Basel - Es war eine traurige Nachricht für Timm Klose. Anfang der Woche verstarb der Opa des Verteidigers. Der Schweizer flog deshalb heute zur Beisetzung in seine Heimat nach Basel. "Wir haben Timm logischerweise freigegeben, um an der Beisetzung seines Großvaters teilzunehmen", sagt Nürnbergt-Manager Martin Bader zu az-franken.de. "Heute Abend wird er von uns wieder im Quartier empfangen."

Eine schwierige Situation für den sympathischen Timm Klose. Trotz der traurigen Nachricht zog der 24-Jährige im Trainingslager bisher voll mit, untermauerte damit seinen Anspruch auf einen der beiden Innenverteidigerplätze für das Auftaktspiel gegen den HSV (20. Januar). Bereits in der Vorrunde zählte Klose den Stützen in der FCN-Abwehr.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren