Club testet Innenverteidiger

Zwei Tage spielt Berkay Dablanli beim FCN vor. Der Deutsch-Türke könnte die Innenverteidigung verstärken.
| cl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Spielt zu Probe vor: Berkay Dabanli.
Spielt zu Probe vor: Berkay Dabanli.

Nürnberg – Neues Gesicht am Valznerweiher. Seit heute gesellt sich Berkay Dabanli in den Kreis der FCN-Mannschaft – wenigstens für zwei Tage. Der Innenverteidiger spielt zur Probe beim Club, könnte nach dem Saison-Aus für Marcos Antonio (Knorpelschaden) die externe Alternative fürs Abwehrzentrum sein. Mit Timm Klose und Per Nilsson stehen nur noch zwei routinierte Innenverteidiger zur Verfügung. Bereits im Spiel gegen Hamburg musste nach Nilssons kurzfristigem Ausfall wegen eines Virus Timmy Simons an die Seite von Timm Klose rücken.

„Wir beobachten Berkay Dabanlis Weg schon länger“ erklärt Sportvorstand Martin Bader gegenüber fcn.de. Zunächst als Option für die neue Saison angedacht, könnte der 1,90 Meter große Dablani, der derzeit noch in der Türkei bei Kayserispor unter Vertrag steht, bereits jetzt zum Club wechseln. "Nun hat sich die Gelegenheit ergeben, Berkay intensiv kennenzulernen, um möglicherweise einen Vorgriff auf den Sommer vorzunehmen", so Bader weiter. Morgen soll dann entschieden werden, ob Dabanli, der in der Jugend für den FSV Frankfurt und danach für die Amateure von Bayer Leverkusen kickte, mehr als zwei Tage beim 1. FC Nürnberg bleibt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren