Gianluigi Buffon: Sein irrer Jubel nach dem Italien-Sieg

Nach dem Sieg seiner Italiener gegen den Geheimfavoriten aus Belgien gibt es für Torwart-Legende Gianluigi Buffon kein Halten mehr. Der Jubel des 38-Jährigen geht allerdings gehörig schief.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Gianluigi Buffons Jubel nach dem Sieg gegen Belgien ging gehörig in die Hose.
dpa/Screenshot_SnackTV/AZ Gianluigi Buffons Jubel nach dem Sieg gegen Belgien ging gehörig in die Hose.

Lyon - Sie sind die älteste Mannschaft, die jemals in einer EM-Endrunde gespielt hat: Die Oldies der italienischen Nationalmannschaft wiesen im Durchschnitt ein Alter von 31,5 Jahren auf. Im Vergleich dazu war die deutsche Auswahl gegen die Ukraine im Schnitt 26,3 Jahre alt.

Am Montagabend durfte die italienische Torwart-Legende Gianluigi Buffon besondere Aufmerksamkeit genießen. Mit 38 Jahren ist der Torwart der älteste Spieler in der "Squadra Azzurra", sicherte seiner Mannschaft mit einigen Glanzparaden den Sieg gegen die favorisierten Belgier und jubelte nach dem Spiel wie ein ganz Junger.

Die Italiener stehen vor der Kurve und bedanken sich mit den mitgereisten Fans für die Unterstützung, plötzlich kommt Buffon von hinten angesprintet, springt nach oben und hält sich an der Torlatte fest. Was dann passiert ist äußert kurios – im untenstehenden Video gibt's den kompletten Jubel des Italien-Oldies.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren