Allofs: Rodriguez-Wechsel vom VfL zu Real kein Thema

Ricardo Rodriguez wird den VfL Wolfsburg im Winter nicht gen Madrid verlassen. Der Linksverteidiger wird immer wieder mit Real Madrid in Verbindung gebracht. VfL-Manager Klaus Allofs schob einem Wechsel aber nun einen Riegel vor.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Wolfsburg - Manager Klaus Allofs hat einem sofortigen Wechsel von Ricardo Rodriguez vom VfL Wolfsburg zu Real Madrid eine deutliche Absage erteilt. Der Schweizer Nationalspieler wird seit längerem mit den Königlichen in Verbindung gebracht.

Lesen Sie hier: England lockt - Weigl will aber beim BVB bleiben

Wegen der Transfersperre für zwei Perioden, mit der Madrid vom Sommer an belegt wurde, müsste Real den Linksverteidiger bereits in diesem Winter verpflichten. Denkbar wäre etwa, Rodriguez bis zum Sommer wieder an den VfL zu verleihen. "Das können sie vergessen, das würden wir sicher nicht machen", sagte Allofs jedoch der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung". Laut Medienberichten soll Rodriguez den VfL im Sommer für eine festgeschriebene Ablöse von rund 35 Millionen Euro verlassen dürfen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren