Alkoholsucht: Paul Gascoigne in der Klinik

Paul Gascoigne ist wieder in der Klinik. Der alkoholkranke Exzentriker hat sich freiwillig in ein Behandlungszentrum in den USA einweisen lassen. „Er braucht dringend sofortige Hilfe“
| SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Paul Gascoigne ist wegen seiner Alkoholsucht wieder in der Klinik.
imago Paul Gascoigne ist wegen seiner Alkoholsucht wieder in der Klinik.

LONDON – Der ehemalige englische Fußball-Star Paul Gascoigne ist am Montag wegen seiner Alkoholsucht in eine Behandlungseinrichtung in den USA überstellt worden.

„Alkoholiker Paul Gascoigne hat zuletzt eine harte Zeit durchlebt. Er ist motiviert, seine Sucht unter Anleitung vollständig zu verstehen und zu kontrollieren“, hieß es in einem Statement seines Managements: „Er hat um Hilfe gebeten und ist freiwillig in ein Behandlungszentrum in den USA eingewiesen worden.“

Den Aufenthaltsort des Exzentrikers nannte das Management nicht. Am Sonntag hatte Gascoignes Berater Terry Baker in einem BBC-Radio-Interview gesagt, dass „Gazza“ in akuter Lebensgefahr schwebe. Der 45-Jährige ist augenscheinlich von seiner Alkoholsucht schwer gezeichnet. „Er braucht dringend sofortige Hilfe“, hatte Baker betont.

Mit Alkohol-Exzessen und Drogenbesitz sorgte der 57-malige englische Nationalspieler immer wieder für Negativ-Schlagzeilen. Wiederholt unterzog er sich Entziehungskuren – ohne Erfolg.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren