3:0 in Augsburg: Labbadia bejubelt seinen 100. Sieg

Nach sieben Wochen Wartezeit hat Bruno Labbadia mit Hertha BSC im Auswärtsspiel beim FC Augsburg seinen 100. Sieg als Bundesliga-Trainer bejubeln können. Die Berliner gewannen am Samstag angeführt und angetrieben vom starken Matheus Cunha mit 3:0 (1:0).
| Von Klaus Bergmann, dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ruben Vargas (l) von Augsburg und Herthas Marvin Plattenhardt kämpfen um den Ball.
Ruben Vargas (l) von Augsburg und Herthas Marvin Plattenhardt kämpfen um den Ball. © Stefan Puchner/dpa-Pool/dpa
Augsburg

Der Brasilianer verwandelte in der 44. Minute den Foulelfmeter zur Halbzeitführung. Die Offensiv-Kollegen Dodi Lukebakio (52.) und der eingewechselte Krzysztof Piatek (86.) legten nach. Bei den ersten zwei Gegentoren halfen die Augsburger mit Abwehrfehlern nach. Für Hertha und Labbadia war es nach dem 4:1 zum Saisonstart in Bremen der zweite Saisonsieg. Der FCA verpasste es, sich oben festzusetzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren