2. Liga: Kevin Akpoguma nach Halswirbelbruch aus Krankenhaus entlassen

Nach seiner Horror-Verletzung hat Düsseldorfs Kevon Akpoguma das Krankenhaus verlassen. Doch zum Einsatz kommen wird er in dieser Saison nicht mehr.
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Kevin Akpoguma hat sich den ersten Halswirbel gebrochen.
dpa Kevin Akpoguma hat sich den ersten Halswirbel gebrochen.

Düsseldorf - Kevin Akpoguma (22) vom Zweitligisten Fortuna Düsseldorf darf das Krankenhaus nach einer Woche wieder verlassen.

Dies gab der Klub via Twitter bekannt. Der U21-Nationalspieler hatte sich am vergangenen Freitag im Spiel gegen den FC St. Pauli (1:3) einen Bruch des ersten Halswirbels zugezogen.

Akpoguma steht der Fortuna in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung. Die Leihgabe von 1899 Hoffenheim wird in Düsseldorf weiter behandelt und regelmäßig kontrolliert.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren