1. FC Nürnberg vermasselt den Start

Der 1. FC Nürnberg wartet nach dem Remis gegen Heidenheim weiter auf seinen ersten Saisonsieg. Fortuna Düsseldorf schlägt Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart. Erzgebirge Aue feierte einen erfolgreichen Heimauftakt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Nürnberger Tim Leibold (Mitte) müht sich gegen die Heidenheimer Marcel Titsch-Rivero (links) und Marc Schnatterer.
dpa Der Nürnberger Tim Leibold (Mitte) müht sich gegen die Heidenheimer Marcel Titsch-Rivero (links) und Marc Schnatterer.

Nürnberg - Der 1. FC Nürnberg hat ein erfolgreiches Heimdebüt und damit den ersten Saisonsieg in der Zweiten Liga verpasst.

Die Franken kamen am Freitagabend vor eigenem Publikum nicht über ein 1:1 (1:0) gegen den 1. FC Heidenheim hinaus. Vor 25.769 Zuschauern brachte Jakub Sylvestr (11. Minute) den Club früh in Führung, bevor Denis Thomalla (56.) für die Gäste nach der Pause einen direkten Freistoß zum Ausgleich verwandelte.

Sowohl Nürnberg mit zwei als auch Heidenheim mit vier Punkten sind damit nach dem 2. Spieltag ungeschlagen.

Lesen Sie hier: VfB Stuttgart - Gentner sorgt für gelungenen Zweitligastart

Wie schon beim 1:1 zum Saisonstart bei Aufsteiger Dynamo Dresden blieben die Nürnberger unter ihrem neuen Trainer Alois Schwartz hinter den Erwartungen zurück. Es bitter, dass wir wieder eine 1:0-Führung nicht halten konnten", sagte ein frustrierter FCN-Torwart Raphael Schäfer nach dem Match.

Aue schlägt Sandhausen

Aufsteiger FC Erzgebirge Aue feierte einen erfolgreichen Heimauftakt. Am Freitagabend setzen sich die Sachsen gegen den SV Sandhausen mit 2:0 (2:0) durch. Am 2. Spieltag war es der erste Saisonerfolg für Aue.

Vor 7650 Zuschauern markierte Nicky Adler (29. Minute) das erste Saisontor der Erzgebirgler, ehe Pascal Köpke (40.) noch vor der Pause erhöhte. Beiden Treffern gingen eklatante Abwehrfehler der weiter sieglosen Gäste voraus.

Im zweiten Durchgang erhöhte Sandhausen den Druck, aber FCE-Keeper Martin Männel (67.) rettete gegen Daniel Gordon, der Nachschuss landete am Pfosten. Auch der Auer Christian Tiffert (75.) traf nur die Latte.

Dämpfer für Stuttgart

Der VfB Stuttgart kassierte den ersten herben Dämpfer: Der Erstliga-Absteiger unterlag im Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf mit 0:1 (0:0) und wurde seiner Favoritenstellung nicht gerecht.

Vier Tage nach dem Sieg in ihrem Saisonauftaktspiel gegen St. Pauli (2:1) blieben die Schwaben ungefährlich in der Offensive. Vor 37.173 Zuschauern erarbeiteten sich die Düsseldorfer die besseren Torchancen.

Den entscheidenden Treffer erzielte Ihlas Bebou (53. Minute) mit einem Foulelfmeter. Nach dem 2:2 zum Start gegen Sandhausen war es für die Fortuna der erste Sieg.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren