1. FC Nürnberg mit zwei neuen Aufsichtsräten

Der 1. FC Nürnberg hat zwei neue Aufsichtsratsmitglieder. Der frühere "Club"-Profi Chhunly Pagenburg und der Wirtschaftswissenschaftler Matthias Fifka wurden auf der Mitgliederversammlung des Fußball-Zweitligisten in das Kontrollgremium gewählt. Der bisherige Aufsichtsratschef Thomas Grethlein erhielt am Dienstagabend mit 1108 die meisten Stimmen. Das Trio gehört dem Gremium damit bis zur Mitgliederversammlung 2023 an.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Chhunly Pagenburg.
Chhunly Pagenburg. © picture alliance / dpa/Archivbild
Nürnberg

Insgesamt sind neun Personen im Aufsichtsrat. Pagenburg war 2007 Teil der Pokalsieger-Mannschaft, Fifka ist Professor für Strategisches und Werteorientiertes Management an der Universität Erlangen-Nürnberg. Die Aufsichtsratsmitglieder Stefan Müller und Günther Koch hatten sich nicht erneut zur Wahl gestellt.

Die Nürnberger hatten das vorige Geschäftsjahr trotz des Abstiegs aus der Bundesliga und der Corona-Krise positiv beendet sowie einen Gewinn gemacht. Der Traditionsverein verzeichnete nach der Saison 2019/20 einen Überschuss von 1,8 Millionen Euro, wie Finanz-Vorstand Niels Rossow verkündete. "Wir konnten der ersten Corona-Welle standhalten", kommentierte er.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren