Frenzel uneinholbar - auch in Sapporo vorn

Momentan gibt es für ihn keine Konkurrenz: Nach Platz sechs im Springen und einer grandiosen Laufleistung hat Kombinierer Eric Frenzel in Sapporo seinen sechsten Saisonsieg gefeiert.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eric Frenzel hat mit seinem sechsten Sieg seine Weltcup-Führung ausgebaut.
dpa Eric Frenzel hat mit seinem sechsten Sieg seine Weltcup-Führung ausgebaut.

Sapporo - Olympiasieger Eric Frenzel hat seine Siegesserie im Weltcup der Nordischen Kombinierer auch in Sapporo fortgesetzt. Eine Woche nach dem Erfolg beim Seefeld-Triple gewann der Oberwiesenthaler am Freitag in Japan und baute mit dem sechsten Saisonsieg seine Führung in der Gesamtwertung aus. Frenzel war nach dem Springen als Sechster in den 10-Kilometer-Langlauf gegangen und stürmte noch an die Spitze. Fünf Sekunden nach ihm kam der Norweger Jan Schmid auf Platz zwei, Dritter wurde dessen Landsmann Haavard Klemetsen.

Simon Schempp gewinnt Sprint in Antholz

Johannes Rydzek aus Oberstdorf wurde Fünfter, Björn Kircheisen kam auf Rang zwölf, Tino Edelmann belegte Rang 16. Manuel Faißt beendete den Wettbewerb auf Platz 24.

Der bisherige Weltcup-Zweite Fabian Rießle trat zum Lauf nicht mehr an. Der Breitnauer war nach dem Springen nur 30. und lag vor den zehn Kilometern mit umgerechnet 3:22 Minuten auf den Sprungbesten Yoshito Watabe aus Japan aussichtslos zurück. Auch Jakob Lange wurde als 31. nach dem Springen nicht mehr in die Loipe geschickt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren