Formel-1-Auftakteinheit abgebrochen: Verstappen mit Bestzeit

Bestzeit für Verstappen - allerdings mit Trainingsabbruch: Alles zum Auftakt des China-Wochenendes in der Formel 1.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Max Verstappen fuhr die Bestzeit beim Auftakttraining.
Andy Wong/dpa Max Verstappen fuhr die Bestzeit beim Auftakttraining.

Shanghai - Im abgebrochenen Auftakttraining zum Formel-1-Rennen von China hat sich Red-Bull-Pilot Max Verstappen die Bestzeit gesichert. Der niederländische Youngster verwies das Williams-Duo Felipe Massa und Lance Stroll im verregneten Shanghai auf die Plätze zwei und drei.

WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel im Ferrari und Mercedes-Verfolger Lewis Hamilton konnten nach dem ersten Freien Training keine gezeitete Runde auf dem feuchten Kurs vorweisen. Renault-Pilot Nico Hülkenberg schloss die erste Einheit nach einem Dreher auf Platz elf ab.

Rote Flagge nach vier Minuten

Die Rennkommissare zeigten bereits vier Minuten nach Freigabe der Strecke die Rote Flagge, da der Rettungshubschrauber bei stark eingeschränkter Sicht im Notfall nicht hätte problemlos eingesetzt werden können. Nach 43 Minuten Wartezeit starteten die Piloten dann wieder ins verkürzte erste Freie Training. 26 Minuten vor dem Ende musste die Auftakteinheit erneut unterbrochen werden. Wieder zeigten die Stewards wegen der schwierigen Wetterbedingungen die Rote Flagge und gaben die Strecke schließlich nicht mehr frei.

Lesen Sie auch: Jagd auf Vettel - Fragen und Antworten zum GP von China

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren