Flensburg chancenlos beim 20:27 gegen Paris Saint-Germain

Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben auch das zweite Champions-League-Duell gegen Paris Saint-Germain verloren.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Nach dem Abpfiff stehen die Spieler der SG Flensburg-Handewitt auf dem Spielfeld.
Axel Heimken/dpa Nach dem Abpfiff stehen die Spieler der SG Flensburg-Handewitt auf dem Spielfeld.

Flensburg - Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben auch das zweite Champions-League-Duell gegen Paris Saint-Germain verloren.

Nach der 28:29-Auswärtsniederlage zuvor war der deutsche Meister dem französischen Titelträger vor heimischer Kulisse beim 20:27 (9:12) deutlich unterlegen. Lasse Svan, Hampus Wanne und Rasmus Lauge erzielten je vier Tore für Flensburg, Mikkel Hansen sechs Treffer für die Gäste.

Nach sechs Minuten waren erst zwei Tore gefallen. Die Flensburger konnten nicht an die gute Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen, hatten vor allem Probleme mit Gäste-Keeper Thierry Omeyer, der zahlreiche Paraden zeigte. Auf der anderen Seite steigerte Paris seine Effektivität im Angriff und zog über 3:1 (9.) auf 7:3 (15.) davon.

Paris, als einzige Mannschaft in der Champions League noch ohne Punktverlust, blieb auch nach dem Seitenwechsel konzentriert. Beim 19:13 (42.) hatten die Franzosen die Vorentscheidung zum siebten Sieg im zehnten Duell mit den Norddeutschen geschafft.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren