Wegweisende Monaco-Premiere für den FC Bayern Basketball

Bayerns Basketballer wollen sich beim AS Monaco Basket auswärts im Playoff-Rennen zurückmelden.
| Julian Buhl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
"Das wird ein energiegeladenes Duell", sagt Thomas (r.) vor Bayerns Euroleague-Spiel in Monaco.
"Das wird ein energiegeladenes Duell", sagt Thomas (r.) vor Bayerns Euroleague-Spiel in Monaco. © sampics/Augenklick

München/Monaco - Von München nach Monaco machten sich die Basketballer des FC Bayern am Donnerstag auf den Weg zu ihrem nächsten Auswärtsspiel in der Euroleague. Am Freitagabend (20 Uhr) tritt der FCBB dort zum Königsklassenduell im Fürstentum bei AS Monaco Basket an. Und was klingt wie ein Klassiker, ist in Wirklichkeit das allererste Pflichtspielduell der beiden Teams überhaupt.

Bayerns Monaco-Premiere bekommt allerdings gleich auf Anhieb eine ziemlich große, durchaus wegweisende Bedeutung für die Münchner. Schließlich stehen die Gastgeber mit einer ausgeglichenen Bilanz von vier Siegen und vier Niederlagen in der Tabelle genau da, wo der FCBB eigentlich hin will: Auf Platz acht, der noch zur Teilnahme an den Playoffs berechtigt.

Lesen Sie auch

Nach dem missglückten Saisonstart (0:4) haben sich die Bayern mit drei Siegen in Folge zurück ins Tabellenmittelfeld (3:5) gekämpft. Mit einem weiteren Erfolg könnte man nun mit Monaco gleichziehen und damit endgültig den Anschluss an die Playoff-ränge herstellen - ihn im Falle einer Niederlage aber auch wieder verlieren.

Bayern-Coach Trinchieri: "Monaco ist superathletisch"

Im Salle Gaston Médecin, der rund 4.000 Zuschauern Platz bietet, wartet allerdings wahrlich keine einfache Aufgabe auf die Bayern. Das verdeutlichte nicht zuletzt die klare 80:97-Niederlage, die Dauertitelanwärter ZSKA Moskau dort kassierte. "Monaco ist superathletisch, ein sehr talentierter, wirklich tiefer Kader - plus Mike James", sagte FCBB-Chefcoach Andrea Trinchieri vor dem Abflug nach Nizza. "Mich überraschen deshalb ihre bisherigen Resultate überhaupt nicht, denn sie haben alles, neben Athletik und Tiefe vor allem auch Größe. Es wird ein sehr schwieriges Spiel."

Für energetische Seitenlinien-Performances bekannt: Bayern-Coach Andrea Trinchieri.
Für energetische Seitenlinien-Performances bekannt: Bayern-Coach Andrea Trinchieri. © sampics/Augenklick

Mit der Verpflichtung des angesprochenen James sorgte der als Eurocup-Champion in die Königsklasse aufgestiegene Neuling im Sommer für großes Aufsehen. Der US-Amerikaner gehörte in den vergangenen beiden Jahren bei ZSKA und zuvor auch bei Olympia Mailand mit 19,8, 21,1 und zuletzt 19,3 Punkten pro Spiel schließlich zu den absoluten Topscorern der Liga.

Furchtlos und selbstbewusst: Bayern vor James gewarnt

"Das wird ein energiegeladenes Duell, so viel steht fest, denn das ist dort eine kleine, laute Halle", sagte Bayerns formstarker Forward Deshaun Thomas. "Sie spielen mit sehr viel Tempo und sie haben Mike James, der furchtlos und mit viel Selbstvertrauen wirft." Ihn gilt es aus Sicht der Bayern freilich zu stoppen.

"Gegen ihn müssen wir alle zusammen physisch spielen, ihm keine einfachen Würfe gestatten", erklärte Thomas Bayerns Plan, "wir müssen uns insgesamt in der Verteidigung klug anstellen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren