NBA-Basketball: Dallas Mavericks gehen ohne Dirk Nowitzki erneut unter

Ohne Basketball-Superstar Dirk Nowitzki kassieren die Dallas Mavericks die nächste deutliche Niederlage. Der NBA-Champion von 2011 verliert bei den New York Knicks mit 77:93 (39:36).  
| sid/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
"Ich habe noch keine volle Trainingseinheit absolviert, bin noch nicht bei 100 Prozent", erklärte der an Achillessehnenbeschwerden leidende Dirk Nowitzki am Rande des Spiels.
dpa "Ich habe noch keine volle Trainingseinheit absolviert, bin noch nicht bei 100 Prozent", erklärte der an Achillessehnenbeschwerden leidende Dirk Nowitzki am Rande des Spiels.

Ohne Basketball-Superstar Dirk Nowitzki kassieren die Dallas Mavericks die nächste deutliche Niederlage. Der NBA-Champion von 2011 verliert bei den New York Knicks mit 77:93 (39:36).

New York - Die Rückkehr von Dirk Nowitzki auf das Basketballfeld lässt weiter auf sich warten.

Der Superstar der Dallas Mavericks kam auch im NBA-Spiel bei den New York Knicks nicht zum Einsatz und erlebte die 77:93-Niederlage als Zuschauer auf der Ersatzbank. Den 38-Jährigen plagen nach wie vor Achillessehnenprobleme.

"Das größte Problem ist das Laufen", sagte Nowitzki, der noch am Vormittagstraining im Madison Square Garden teilgenommen hatte. Das Spiel verfolgte der Würzburger dann im grauen Anzug. "Ich kann nicht hoch und runter rennen. Ich habe bisher kein volles Training absolviert, ich bin noch nicht soweit."

Neuzugang Nick Johnson ist Bayern-Topscorer: Angekommen!

Nowitzki, der die vergangenen vier Spiele verpasst hat, glaubt an eine baldige Rückkehr. "Das Gute ist, dass es besser wird. Ich kann immer mehr machen", erklärte der ehemalige Nationalspieler. "Leider hat es für heute nicht gereicht."

Überragendes Knicks-Duo Anthony/Porzingis

Dallas kassierte die siebte Niederlage im neunten Saisonspiel und ist im Westen Vorletzter, nur die New Orleans Pelicans (2:9) sind schlechter. Neuzugang Harrison Barnes war in New York mit 20 Punkten bester Werfer der Texaner. Am Mittwoch spielen die Mavericks bei Rekordmeister Boston Celtics.

Ohne Nowitzki und den ebenfalls weiterhin fehlenden Deron Williams zeigte Dallas in den ersten beiden Vierteln eine starke Partie. Neuzugang Harrison Barnes erzielte 16 seiner 20 Punkte bereits vor der Pause und war bis zur 39:36-Halbzeitführung der überragende Akteur.

Doch die Knicks stellten sich nach dem Seitenwechsel besser auf Barnes ein und dominierten danach die Partie nach Belieben. Vor allem das Duo Carmelo Anthony und Kristaps Porzingis (beide je 24 Punkte) überragte. "Wir haben das Spiel innerhalb von sieben oder acht Minuten verloren", erklärte Mavs-Profi Barnes. "Sie hatten einen 18:2-Lauf, wovon wir uns nicht mehr erholt haben."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren