Nach Euro-Aus: FC Bayern Basketball zieht vorzeitig in Playoffs ein

Der FC Bayern Basketball steht in den Playoffs. Nach der Pleite in der Euroleague zeigen sich die Münchner gut erholt und sichern sich den dritten Sieg in Folge in der Bundesliga.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mit dem FC Bayern in der Bundesliga auf Kurs: Vladimir Lucic (re.).
imago/kolbert-press Mit dem FC Bayern in der Bundesliga auf Kurs: Vladimir Lucic (re.).

München - Die Basketballer des FC Bayern haben nach dem Aus in der Euroleague erfolgreich in den Bundesliga-Alltag zurückgefunden und sich als erstes Team vorzeitig für die Playoffs qualifiziert. Die Münchner setzten sich am Sonntag souverän mit 92:74 (42:36) gegen die MHP Riesen Ludwigsburg durch und festigten durch den dritten Ligasieg in Serie ihre Tabellenführung.

Danilo Barthel Bayerns bester Werfer

Nach umkämpftem Start zog der Titelverteidiger im dritten Viertel davon, bester Werfer für die Bayern war Nationalspieler Danilo Barthel mit 18 Punkten. Keine 45 Stunden zuvor hatte das Team von Trainer Dejan Radonjic mit der Niederlage bei Darüssafaka Istanbul endgültig die Playoffs in der europäischen Königsklasse verpasst.

Im Verfolgerduell beendete ALBA Berlin die nationale Siegesserie von Brose Bamberg. Die Gäste gewannen knapp mit 69:66 (33:33) und fügten den Franken in der Neuauflage des verlorenen Pokalfinals die erste Niederlage nach zuvor acht Ligaerfolgen nacheinander zu.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren