Liga-Primus: FC Bayern Basketball weiter ungeschlagen

In der Liga bleibt der FC Bayern Basketball in dieser Saison weiterhin ungeschlagen. Am Montagabend konnten sich die Münchner mit 82:76 gegen Bamberg durchsetzen.
| AZ/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Greg Monroe
Rauchensteiner/Augenklick Greg Monroe

Bamberg - Der deutsche Meister Bayern München hat zum Jahresabschluss seine Ausnahmestellung in der Basketball-Bundesliga untermauert und die erste Saisonniederlage abgewendet.

Das Team von Trainer Dejan Radonjic gewann am Montag das Topspiel bei Verfolger Brose Bamberg nach großem Kampf mit 82:76 (43:39) und schüttelte damit auch eine ärgerliche Pleite ab: Drei Tage zuvor hatte München in der EuroLeague gegen Schlusslicht Zalgiris Kaunas (73:98) verloren.

FCBB mit perfekter Bilanz

Mit der perfekten Bilanz von 13 Siegen aus 13 Spielen (26:0 Punkte) gehen die Bayern als Spitzenreiter ins neue Jahr, der frühere NBA-Profi Greg Monroe führte sein Team als Topscorer mit 20 Punkten zum Sieg.

Auf Rang zwei folgen die MHP Riesen Ludwigsburg (22:6), die ihren Platz in der Spitzengruppe am Montag festigten. Das Team aus Baden-Württemberg gewann gegen die Frankfurt Skyliners mit 82:64 (46:38) und wurde dabei angeführt von Thomas Wimbush, der mit 29 Zählern einen persönlichen BBL-Rekord aufstellte. Dritter ist Alba Berlin (18:4), das an Silvester (15.00 Uhr) das Tabellenschlusslicht MBC Weißenfels empfängt.

Die EWE Baskets Oldenburg (16:10) feierten im Kampf um die Play-offs einen wichtigen 93:71 (40:34)-Sieg beim direkten Konkurrenten Löwen Braunschweig (10:14).

Spannendes Spiel bis zum Schluss

Die Bayern waren nach der Niederlage gegen Kaunas sichtlich um Wiedergutmachung bemüht und erspielten sich schon im zweiten Viertel eine scheinbar sichere 13-Punkte-Führung. Bamberg forderte den Meister allerdings, lag im dritten Abschnitt selbst wieder vorn und sorgte für eine intensive Schlussphase, in der beiden Teams offensichtlich die Kräfte schwanden.

Lesen Sie auch: Bayerns Basketballer verpflichten Slowenen Sisko

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren