FCBB-Coach Trinchieri fliegt - und seine Mannschaft wacht auf

Beim Spiel der Bayern-Basketballer gegen Rasta Vechta wird Coach Andrea Trinchieri disqualifiziert. Erst danach wacht sein Team auf und kann beim Tabellenletzten davonziehen.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
FCBB-Trainer Andrea Trinchieri (r.) wurde disqualifiziert.
FCBB-Trainer Andrea Trinchieri (r.) wurde disqualifiziert. © imago/Nordphoto

Vechta - Die Basketballer des FC Bayern haben in der Bundesliga den dritten Platz erobert. Das Team von Trainer Andrea Trinchieri gewann am Sonntag mit 93:78 beim Tabellenletzten Rasta Vechta.

25 Minuten lang hielten die Hausherren mit (51:53). Nach dem zweiten technischen Foul gegen Münchens Trainer Trinchieri, das zur Disqualifikation führte, wachten die personell geschwächten Bayern aber auf und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht.

Die Fraport Skyliners bewiesen indes Moral. Die Frankfurter bezwangen auswärts die BG Göttingen mit 93:89, obwohl sie zeitweise mit 20 Punkten in Rückstand gelagen hatten (56:76/29.). Im Kampf um die Playoffs dürfen sie als Neunter weiter hoffen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren