FC Bayern Basketball verpflichtet Power Forward Malcolm Thomas

Der zweite Neuzugang ist offiziell: Auch der ehemalige NBA-Profi Malcolm Thomas wechselt zu den Basketballern des FC Bayern.
| AZ/jb
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Malcolm Thomas (links) läuft künftig für Bayerns Basketballer auf.
imago images / Russian Look Malcolm Thomas (links) läuft künftig für Bayerns Basketballer auf.

München - Nachdem die Basketballer des FC Bayern zuletzt einige bittere Abgänge zu verkraften hatten, treiben die Verantwortlichen die Planung für die neue Mannschaft nun weiter voran. Schon am Montag wurde der Combo-Guard Wade Baldwin als erster Neuzugang präsentiert, am Dienstag folgte mit Malcolm Thomas gleich der nächste.

Der 31 Jahre alte US-Amerikaner, der als Power Forward und als Center eingesetzt werden kann, unterschrieb beim FCBB zunächst für eine Saison mit der Option auf eine weitere Spielzeit. Thomas kommt als Ersatz für Danilo Barthel ausgerechnet von Fenerbahce Istanbul, wohin Bayerns Kapitän kürzlich gewechselt war. Spielmacher Maodo Lo hatte sich zuletzt dem deutschen Meister Alba Berlin angeschlossen.

"Malcolm ist inzwischen ein Euroleague-Routinier, er wird uns mit seiner Erfahrung, seinem Basketball-IQ und seiner Athletik im Frontcourt erheblich weiterhelfen", wird Sportdirektor Daniele Baiesi in Bayerns Mitteilung zitiert: "Dank seiner Länge und vor allem seiner Stärke bei der Korbabsicherung wird er es unseren Guards ermöglichen, in der Verteidigungszone noch aggressiver sein zu können."

Er sei "sehr motiviert und gespannt auf die große Möglichkeit, für einen Klub wie Bayern zu spielen", sagte Thomas: "Ich kenne die Atmosphäre im Audi Dome bereits und freue mich darauf. Wir werden hart für eine erfolgreiche Saison arbeiten und wollen Einiges erreichen." Malcolm mittendrin.

Erfahrung in der NBA

Vor seinem Jahr in Istanbul spielte der 2,06-Mann, der auch die Erfahrung von 40 Einsätzen (verteilt auf San Antonio, Golden State, Chicago, Utah und Philadelphia) in der nordamerikanischen Basketballliga NBA mitbringt, zwei Jahre lang bei Khimki Moskau. Dorthin waren Ex-Bayern-Center Devin Booker und Spielmacher Stefan Jovic im vergangenen Sommer gewechselt. Und die beiden könnten möglicherweise schon bald Verstärkung von einem weiteren Ex-Münchner bekommen. Wie das gut informierte Fachportal "Sportando" berichtet, soll Khimki nämlich unmittelbar vor einer Einigung mit Greg Monroe stehen.

Der erfahrene Ex-NBA-Profi war in der vergangenen Saison noch Bayerns Fixpunkt und Topscorer gewesen. Mit Jovic und Booker könnte er nun in Moskau eine gefährliche Kombo bilden, die die Verantwortlichen sicher auch in München gerne mal zusammen auf dem Feld gesehen hätten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren