FC Bayern Basketball: Sieg gegen Würzburg und Trauer um Kobe Bryant

Die Basketballer des FC Bayern München feiern gegen S. Oliver Würzburg den 16. Sieg im 17 Spiel und untermauern ihre Tabellenführung in der Basketball-Bundesliga (BBL). Für Kobe Bryant gibt es eine Schweigeminute.
| Julian Buhl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mit 18 Punkten Bayers Topscorer: Paul Zipser
sampics / Christina Pahnke / AK Mit 18 Punkten Bayers Topscorer: Paul Zipser

Die Basketballer des FC Bayern München feiern gegen s.Oliver Würzburg den 16. Sieg im 17. Spiel und untermauern ihre Tabellenführung in der Basketball-Bundesliga (BBL). Für Kobe Bryant gibt es eine Schweigeminute.

München - Die Bayern-Basketballer haben die Tabellenführung in der Bundesliga gefestigt und dort zum zweiten Mal unter Trainer Oliver Kostic gewonnen. Der FCBB feierte mit dem 71:60 in eigener Halle gegen Würzburg den 16. Sieg im 17. Ligaspiel.

FCBB: Zipser bester Werfer gegen Würzburg

Die Partie im Audi Dome stand ganz im Zeichen des tragischen Todes von NBA-Legende Kobe Bryant. Vor Spielbeginn gedachten die Spieler, Trainer und Fans beider Mannschaften des früheren Stars der Los Angeles Lakers mit einer Schweigeminute.

Im Anschluss an die kurze Trauerfeier legten die Bayern stärker los, Würzburg blieb allerdings lange im Spiel. Viele Punkte erzielten beide Teams nicht – zur Halbzeit stand es gerade mal 25:25! Erst im Schlussviertel setzte sich München entscheidend ab. Bester Werfer der Gastgeber war Nationalspieler Paul Zipser mit 18 Punkten.

Lesen Sie auch: Bayerns Basketballern droht in der Euroleague der Exit

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren