FC Bayern Basketball gegen Piräus: Wird's das erste Mal?

Noch nie konnten die Bayern-Basketballer gegen Olympiakos Piräus in der Euroleague gewinnen. Am Freitag haben sie die nächste Chance und die scheint größer als je zuvor.
| Krischan Kaufmann
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Neuer Anlauf in Athen: Bayern-Coach Andrea Trinchieri.
Carmen Jaspersen/dpa Neuer Anlauf in Athen: Bayern-Coach Andrea Trinchieri.

München - Das Gute an diesen strapaziösen Marathon-Wochen für die Basketballer des FC Bayern ist: Viel Zeit, um sich über eine unnnötige Pleite wie die gegen Erzrivale Alba Berlin am vergangenen Sonntag zu ärgern, bleibt nicht. Denn bereits am Freitag geht es in der Euroleague weiter - und negative Gedanken sind sicher nicht hilfreich, wenn es darum geht, das berühmte erste Mal endlich abzuhaken.

Klappt es diesmal gegen die Griechen?

Unter diesem Motto firmiert nämlich für die Münchner die Auswärtspartie bei Olympiakos Piräus (20 Uhr, MagentaSport), seines Zeichens dreimaliger Euro-league-Champion. Aktuell rangieren die Griechen nur im Mittelfeld und bekamen bereits im Hinspiel (74:68) den in dieser Saison auf europäischer Ebene besonders ausgeprägten Erfolgshunger der Bayern zu spüren. Andererseits: In Athen haben die Münchner in fünfeinhalb Euroleague-Spielzeiten noch nie gewonnen. Ob's diesmal klappt?

Lesen Sie auch

In der Rückrunde werden die Teams stärker

"Das Spiel in Piräus ist der Start der Rückrunde. Die Erfahrung zeigt, dass alle Teams in der Rückrunde besser werden, sie steigern sich. Also muss das auch für uns gelten und deshalb werden wir uns bei Olympiakos in der Offensive wie in der Defensive erheblich steigern müssen", fordert FCB-Coach Andrea Trinchieri bei fcbayern.com. Damit es endlich mal klappt - mit dem ersten Sieg bei Olympiakos.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren