Euroleague: Bayern-Basketballer unterliegen Fenerbahce

Die FCBB-Basketballer verspielen beim 68:77 gegen Fenerbahce Istanbul auch den zweiten Matchball in der Euroleague und verpassen den vorzeitigen Einzug in die Playoffs. Der Vorsprung auf die Konkurrenz schmilzt.
| AZ/sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bayern-Spieler JaJuan Johnson (links) im Duell mit Marko Guduric von Fenerbache Instanbul.
Bayern-Spieler JaJuan Johnson (links) im Duell mit Marko Guduric von Fenerbache Instanbul. © imago images/Passion2Press

München - Beginnt das große Zittern? Die Basketballer des FC Bayern München haben die nächste Chance auf den vorzeitigen Einzug in die Playoffs der Euroleague verpasst.

Drittes Viertel bringt die Vorentscheidung zu Gunsten von Fenerbahce

Die Münchner unterlagen im Duell der Tabellennachbarn Fenerbahce Istanbul 68:77 (34:35) und rutschten auf den sechsten Platz ab. Der Vorsprung auf die Verfolger beträgt nach zwei Pleiten in Folge weiter nur zwei Zähler. 

Das Team von Trainer Andrea Trinchieri war über weite Strecken auf Augenhöhe mit dem neunmaligen türkischen Meister, doch im dritten Viertel übernahmen die Gäste die Führung und gaben diese nicht wieder her.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Wade Baldwin bester Bayern-Werfer

Als bester Bayern-Werfer überzeugte Wade Baldwin mit 20 Punkten. Vor fünf Tagen hatte München beim 76:83 beim spanischen Verfolger Valencia Basket die erste Chance auf den Einzug in die Playoffs liegengelassen.

Mit 19:13 Siegen hat der Bundesligist als Tabellensechster zwei Spieltage vor dem Ende der regulären Saison aber weiter gute Chancen, als erster deutscher Club in die Runde der besten acht Mannschaften einzuziehen. 

Lesen Sie auch

Schon am Donnerstag geht's für die Münchner weiter

Dafür müssen die Bayern aber auf jeden Fall am Donnerstag (20.30 Uhr) Zalgiris Kaunas (Litauen) besiegen. Zum Abschluss geht es am 9. April zum Tabellenführer FC Barcelona. Die besten acht Vereine spielen ab dem 20. April in den Playoffs.

Alba Berlin verlor derweil beim litauischen Topteam Zalgiris Kaunas 96:86 (41:51) zum dritten Mal in Folge auf europäischer Bühne. Als Tabellen-15. sind die Play-offs für den deutschen Meister nicht mehr zu erreichen. 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren