Dank Bayreuth-Pleite: Bayern-Basketballer ziehen in Top-Four ein

Die Basketballer des FC Bayern stehen im Top-Four des Pokals. Die Münchner profitierten dabei von der Niederlage von medi Bayreuth bei denSyntainics MBC Weißenfels.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Bayern-Basketballer stehen im Top-Four des Pokals. (Symbolbild)
Die Bayern-Basketballer stehen im Top-Four des Pokals. (Symbolbild) © Lukas Schulze/dpa/Symbolbild

München - Der FC Bayern München hat dank der Niederlage von medi Bayreuth das Halbfinale des Basketball-Pokals erreicht. Der Topfavorit profitierte am Mittwoch vom 123:114-Erfolg der Syntainics MBC Weißenfels im Nachholspiel der Gruppe D gegen Konkurrent Bayreuth und steht damit im sogenannten Top Four. Die Bayern haben den Dreiervergleich mit dem MBC und Bayreuth, die bei einem Erfolg am Donnerstag gegen Crailsheim alle jeweils 2:1-Siege auf dem Konto haben würden, gewonnen.

Nach mehreren positiven Corona-Fällen bei Bayreuth und nachfolgender Quarantäne war die Partie Ende Oktober verschoben worden. Die fehlende Fitness zeigte sich bei den Gästen deutlich. Bereits nach dem ersten Viertel war das Spiel beim Stand von 21:39 praktisch entschieden. Vor allem die Distanzschützen der Gastgeber trafen mit 23 erfolgreichen Dreipunktewürfen nach Belieben. Bester Schütze beim MBC war Michal Michalak mit 32 Punkten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren