Bayerns Basketballer wie im Rausch: Sieg gegen Barcelona

Die Basketballer des FC Bayern München haben das Spitzenspiel der Euroleague deutlich gewonnen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Ball geht in den Korb.
Ein Ball geht in den Korb. © Soeren Stache/dpa/Symbolbild
München

Gegen den FC Barcelona siegten die Süddeutschen am Mittwoch nach einer starken zweiten Hälfte 90:77 (43:45) und haben zum Ende der Hinrunde elf Siege und sechs Niederlagen auf dem Konto. Die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri hat damit gute Chancen, erstmals die K.o.-Runde zu erreichen.

Im Jahresabschlussspiel vor leeren Rängen in München waren die Bayern im ersten Viertel noch klar unterlegen. 16:26 lagen die Gastgeber zurück (8. Minute), kämpften sich im zweiten Durchgang aber wieder heran. Zur Pause konnten die Münchner den Rückstand auf zwei Zähler verkürzen.

Nach der Pause spielte sich die Trinchieri-Team in einen Rausch. Angeführt vom überragenden Wade Baldwin ging das dritte Viertel mit 27:10 an die Bayern - 70:55 nach 30 Minuten. Bis zum Schluss verteidigten sie den Vorsprung und hatten mit Baldwin (29 Zähler) den besten Spieler in seinen Reihen. Auch Nationalspieler Paul Zipser konnte mit 16 Punkten überzeugen.

Für die Münchner geht es der Euroleague erst am 8. Januar weiter. Dann gastieren die Bayern bei Olympiakos Piräus in Griechenland.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren