Bayern-Basketballer lassen dem Mitteldeutschen BC keine Chance

Die Basketballer des FC Bayern haben in der Bundesliga gegen den Mitteldeutschen BC deutlich mit 92:67 gewonnen. Top-Scorer bei den Münchnern war Devin Booker mit 15 Punkten.
| AZ/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bester Werfer beim FCBB: Devin Booker.
Rauchensteiner/Augenklick Bester Werfer beim FCBB: Devin Booker.

München - Bayern München hat sich in der Basketball Bundesliga (BBL) nach der Niederlage bei Aufsteiger Rasta Vechta zurückgemeldet. Der deutsche Meister ließ dem Mitteldeutschen BC am 24. Spieltag beim 92:67 (55:38) keine Chance und festigte seinen ersten Tabellenplatz.

Der Titelverteidiger aus München, der am Donnerstag in der EuroLeague bei Zalgiris Kaunas einen schweren Rückschlag erlitten hatte (79:85) und um den Viertelfinaleinzug bangen muss, zog schon vor der Pause entscheidend davon. Topscorer der Gastgeber war Devin Booker mit 15 Punkten. Der US-Center hatte in Kaunas nach wochenlanger Verletzungspause sein Comeback gegeben.

Die Bayern führen mit 42:4 Punkten weiter vor den EWE Baskets Oldenburg (38:08), die am Samstag klar gegen die MHP Riesen Ludwigsburg gewannen (100:71). Dritter ist Vechta (36:12) nach einem knappen Erfolg über die Löwen Braunschweig (88:85).

Lesen Sie auch: FC Bayern Basketball staunt über Vechtas Stärke

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren