Basketballer des FC Bayern verlieren zuhause gegen Barcelona

Erneute Niederlage für die Bayern-Basketballer in der EuroLeague. Gegen das Topteam aus Barcelona hieß am Ende 67:77.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der FC Bayern München unterliegt in der EuroLeague Barcelona mit 67:77.
imago images / Philippe Ruiz Der FC Bayern München unterliegt in der EuroLeague Barcelona mit 67:77.

München - Es läuft nicht bei den Basketballern des FC Bayern München in der EuroLeague. Gegen Topfavorit Barcelona setzte es am Freitagabend im heimischen AudiDome eine 67:77-Niederlage. Bester Werfer bei den Münchnern war Paul Zipser mit 19 Punkten.

Zwei Tage nach dem glücklichen 77:76-Auswärtssieg bei Alba Berlin hatte das Team von Trainer Dejan Radonjic vor allem im zweiten Viertel Probleme in der Offensive. Barça nutzte diese Schwäche gnadenlos aus und führte zur Halbzeit klar mit 39:25.

Straffes Programm für die Bayern-Basketballer

Vor 6.500 Zuschauern verkürzte Nationalspieler Danilo Barthel mit einem Dreier zum Ende des dritten Viertels den Rückstand auf neun Punkte (45:54). Näher heran kam der FC Bayern jedoch nicht mehr. Zu stark die Verteidigung der Spanier, die von Ex-Bayern-Coach Svetislav Pešiæ trainiert werden. Mit Pešiæ hatte der FC Bayern 2014 die deutsche Meisterschaft gewonnen.

"Wir mussten sehr für unsere Würfe kämpfen, das hat Kraft gekostet", sagte Paul Zipser bei Magenta Sport. Bereits am Sonntag geht es für die Bayern in der Bundesliga nach Gießen. Am 27. Dezember ist in der Euroleague Zalgiris Kaunas zu Gast.

Lesen Sie hier: Svetislav Pesic -

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren