Basketballer des FC Bayern küren sich zum Champion der Hauptrunde

Den Basketballern des FC Bayern ist der Sieg in der BBL-Hauptrunde nicht mehr zu entreißen: Der Meister behauptete sich am Dienstag mit 85:78 (44:42) gegen Pokalsieger Brose Bamberg.
| Julian Buhl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Gerührt: Ex-Bayern-Spieler Anton Gavel bei seiner offiziellen Verabschiedung - links FCBB-Geschäftsführer Marko Pesic.
sampics/Augenklick Gerührt: Ex-Bayern-Spieler Anton Gavel bei seiner offiziellen Verabschiedung - links FCBB-Geschäftsführer Marko Pesic.

München - Das erste Etappenziel auf der Mission Titelverteidigung haben die Basketballer des FC Bayern erreicht. Nach dem 85:78-Erfolg gegen die Brose Baskets Bamberg steht der amtierende deutsche Meister zumindest schon mal wieder als Hauptrundenchampion fest und ist drei Spieltage vor dem Ende der regulären Saison nicht mehr von Platz eins zu verdrängen.

Dass der entscheidende Sieg am Dienstagabend ausgerechnet gegen den abgelösten Dauerchampion der vergangenen Jahre gelang, dürfte den Bayern durchaus gefallen haben. Im ersten Viertel entwickelte sich zunächst ein bayerisches Derby auf Augenhöhe.

Die Gäste führten an dessen Ende mit 22:20 und konnten sich im zweiten Spielabschnitt sogar bis auf sieben Punkte (29:22) absetzen. Doch auch die Bayern fanden dann immer besser ins Spiel und übernahmen zur Halbzeit die knappe Führung (44:42).

Gerührt: Ex-Bayern-Spieler Anton Gavel bei seiner offiziellen Verabschiedung - links FCBB-Geschäftsführer Marko Pesic.
Gerührt: Ex-Bayern-Spieler Anton Gavel bei seiner offiziellen Verabschiedung - links FCBB-Geschäftsführer Marko Pesic. © sampics/Augenklick

Bayern-Basketballer verabschieden Gavel

Vor dem Tip-off hatten die Gastgeber übrigens Anton Gavel, den Double-Kapitän der vergangenen Saison, offiziell verabschiedet. "Wir haben ihn nicht vergessen", sagte FCBB-Geschäftsführer Marko Pesic: "Wir haben nur nach einer würdigen Bühne gesucht. Du hast beide Vereine so geprägt." Gavel - er stand mit seiner Frau und seinen drei Kindern auf dem Feld - wurde von den Zuschauern mit großem Beifall gewürdigt. "Es war eine Riesenfreude, ein Riesenspaß. Ich werde es vermissen", sagte der 34-Jährige.

Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Bayern dann mehr und mehr das Kommando auf dem Parkett. Im dritten Viertel setzten sie sich erstmals deutlich ab (60:46) und ließen sich diesen Vorsprung dann auch nicht mehr nehmen. Topscorer war einmal mehr Kapitän Danilo Barthel mit 15 Punkten.

Nach dem Sieg bei Vizemeister Alba Berlin am Sonntag absolvierten die Bayern also auch Teil zwei der Generalprobe für die Playoffs erfolgreich. Gut möglich, dass der FCBB in der K.o.-Runde, die Mitte Mai beginnt, wieder auf beide Teams treffen wird.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren