77:76! FC Bayern Basketball schrammt gegen Chemnitz haarscharf an Negativ-Überraschung vorbei

Das war knapp. Erst Sekunden vor Schluss macht der FC Bayern Basketball gegen die Niners Chemnitz den Sieg perfekt. Die Leistung: vor allem in der zweiten Halbzeit überschaubar.
| dpa/AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Marcus Thornton von den Niners Chemnitz gegen den Münchner Nick Weiler-Babb.
Marcus Thornton von den Niners Chemnitz gegen den Münchner Nick Weiler-Babb. © imago images/kolbert-press/Ulrich Gamel

München – Die Niners Chemnitz haben am 12. Spieltag der Basketball-Bundesliga eine Überraschung nur knapp verpasst. Die Mannschaft von Trainer Rodrigo Pastore verlor am Sonntag bei Euroleague-Teilnehmer FC Bayern München mit 76:77 (33:39). Beste Niners-Werfer waren Jan Niklas Wimberg (16 Punkte), Terrell Harris und Marcus Thornton (beide 13).

Die Partie schien zunächst den erwarteten Verlauf zu nehmen. Nach dem ersten Viertel lagen die Münchner mit 26:17 in Führung. Im zweiten Abschnitt konnten die Bayern ihren Vorsprung bis auf 13 Punkte (36:23/17.) ausbauen. Bis zur Pause kämpfte sich das Pastore-Team aber wieder heran.

FC Bayern Basketball nach der Halbzeit fehleranfällig

Im dritten Viertel unterliefen den Gastgebern vor allem bei den Distanzwürfen mehrere Fehler. Die Niners agierten dagegen immer selbstbewusster und gingen nach einem erfolgreichen Dreipunkt-Wurf von Wimberg mit 42:39 in Führung (23.). Zu Beginn des vierten Viertels lagen die Sachsen phasenweise mit sieben Zählern vorn.

Bayern kam in der Schlussphase dank seiner Routine wieder zurück. Münchens Paul Zipser verwandelte 2,8 Sekunden vor dem Ende zwei Freiwürfe zum 77:76. Der letzte Wurfversuch von Joe Lawson war zu kurz und brachte keinen Erfolg.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren