Zum Nachlesen: Doha-Ticker, Tag 1 - Warten auf Schalke

Die AZ begleitet den FC Bayern beim Trainingslager in Doha/Katar. Bundesliga-Rivale Schalke 04 reist am Donnerstag an.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Bayern bei der ersten Trainingseinheit.
firo/Augenklick Die Bayern bei der ersten Trainingseinheit.

Die AZ begleitet den FC Bayern beim Trainingslager in Doha/Katar auf Schritt und Tritt. Aktuell: Bundesliga-Rivale Schalke 04 reist am Donnerstag an.

Der FC Bayern in Katar - der Doha-Ticker:

Hier geht's zum Doha-Ticker, Tag 2!

22.25 Uhr: Das war der Ticker für den Mittwoch - am Donnerstag geht's ab 10.30 Uhr weiter!

20.30 Uhr: Der FC Schalke 04 landet morgen in Doha, trainiert dann neben den Bayern auch auf der Aspire-Anlage. Als Unterkunft hat sich Schalke aber nicht das „Grand Heritage“, sondern das Tower-Hotel ausgesucht. Das ragt wie eine Nadel aus dem Areal. Am 8. Januar, also kommenden Dienstag, spielen beide dann ein Testspiel gegeneinander.

19.20 Uhr: Flott dabei: Neben Arjen Robben mischten bei der ersten Einheit in Doha noch 22 weitere Profis inklusive der Youngster Torwart Leopold Zingerle, Innenverteidiger Daniel Wein, Stürmer Patrick Weihrauch (alle 18) und Pierre-Emile Hojbjerg (17) aus dem Regionalliga-Team von Coach Mehmet Scholl mit.

Hier die Aufstellungen vom ersten Trainingsspielchen 2013:

Team orangenes Trikot: Zingerle - Can, Tymoshchuk, Boateng, Contento - Martinez, Kroos, Shaqiri, Robben - Gomez, Weihrauch.

Team blau: Neuer/Starke - Lahm, van Buyten, Wein, Alaba - Schweinsteiger, Hojbjerg, Müller, Ribéry - Mandzukic, Pizarro.

Gewonnen haben übrigens die Orangen um Robben und Gomez und nicht das nominell vielleicht stärkere blaue Team. 

19 Uhr: Das erste Training ist beendet. Um 20.30 Uhr Ortszeit durften die Bayern-Profis ins Hotel, nicht vergessen: der Kälteschock. Zuvor muss jeder kurz ins Eiswasserbecken bevor es aufs Zimmer geht, damit sich die Muskeln nach der Belastung schneller regenerieren. Eine kleine Blessur gab es bei der ersten Einheit unter Flutlicht: Stürmer Mario Mandzukic musste sich kurz behandeln lassen nach einem Schlag auf den Fuß. Danach sagte der Kroate: ,Der Fuß ist ein bisschen blau, aber das ist kein Problem." Bei der nächsten Einheit am Donnerstag ab 10 Uhr Ortszeit wird Mandzukic wieder dabei sein. 

18 Uhr: 80 Menschen saßen heute übrigens in der Lufthansa-Maschine, neben den Spielern auch viele Betreuer, Journalisten, Sponsoren - und der AZ-Kolumnist Django Asül. Der Kabarettist ist als Fan dabei, sagte zum AZ-Strasser: "Hauptsächlich is' des zur Gaudi. Ich hatte zuletzt fast nur Auftritte. Ich wollte etwas Sonnensicheres, und eine Woche weg. Da ist Doha ideal! Woanders hätte ich Mondpreise bezahlen müssen und alles wäre überlaufen gewesen. Ich freu mich drauf."

17.50 Uhr: In Doha ist's übrigens schon seit Stunden stockdunkel - der Nachteil der arabischen Winter-Nacht, außerdem sind die Kataris zwei Stunden voraus. Es geht dort also schon auf die 20 Uhr zu. Nach dem Training werden die Profis noch etwas essen, dann geht's auch schon ins Heia-Bett.

17.35 Uhr: Seit gut 20 Minuten läuft das erste Training an der Aspire Academy. Erste News: Arjen Robben mischt voll mit! Bei der Ankunft im Hotel gab's schon eine innige Umarmung mit Franck Ribéry. Hach, wie schön! Robben war selbst aus Dubai angereist, hatte dort Urlaub gemacht. Zweite News: Nix mit Samba heute. Die Brasilianer fehlen - Dante, Luiz Gustavo und Rafinha landen erst um 21 Uhr, trainieren dann morgen erstmals. War laut Bayern aber so abgesprochen.

17.25 Uhr: So, da ist die Aufklärung - Mitchell Weiser wird... an den Zweitliga-Dritten 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen. Schreibt der FC Bayern bei Twitter und der FCK auf seiner Homepage. Bis Saisonende. Deswegen ist der 18-Jährige also auch nicht mit nach Doha gereist. Den FCK-Kuntz freut's: "So werden unser Spiel auf den Außenbahnen nun variabler gestalten können."

17 Uhr: Robben, Standards, Ernstfall proben - wir haben mal kurz aufgeschrieben, was die Bayern in Doha so alles vor haben. Urlaubsgefühle? Knallharter Wüstentrip!

16.40 Uhr: Außer Holger Badstuber sollten eigentlich alle Bayern-Profis die Reise nach Katar antreten. Nicht im Flieger gesehen hat unser Reporter aber Youngster Mitchell Weiser, den die Bayern ausleihen würden, um dem 18-Jährigen Spielpraxis zu verschaffen, Bayer Leverkusen hatte bereits Interesse angemeldet. Also entweder bahnt sich da ein schneller Wechsel an - oder der Kollege hat schlechte Augen. Wir schauen gleich mal beim ersten Training vorbei, dann gibt's ein Update.

16.15 Uhr: AZ-Reporter Patrick Strasser meldet sich aus Doha. Flug gut überstanden, Visum bekommen, alles im grünen Bereich. Bisserl feucht ist es, rund 70 Prozent Luftfeuchtigkeit regen die Schweißdrüsen an. Co-Trainer Hermann "Tiger" Gerland, Toni Kroos und Claudio Pizarro hatten leichtere Probleme bei der Einreise, bei ihnen verzögerte sich die Aushändigung des Visums, dass schließlich alle Mitglieder des Bayern-Trosses gegen Zahlung von 100 Katar-Riyal (ca. 20,70 Euro) bekamen. Auch der AZ-Strasser hat brav bezahlt - und auch schon Geld gewechselt. Was die Bayern vor Abflug sagten, lesen Sie hier.

16 Uhr: Habe die Ehre, verehrte Sprachbarriere! Der FC Bayern ist heute dem tristen Januargrau in München entschwunden und verbringt die nächsten sieben Tage: im Wüstengrau in Katar! Salam aleikum! 22 Grad hatte es bei der Ankunft des Bayern-Trosses vor gut eineinhalb Stunden, nachher, gegen 17-18 Uhr deutscher Zeit, steht auch schon die erste Trainingseinheit auf dem Programm.

Die AZ ist mit dem FC Bayern an den Persischen Golf gereist und tickert hier an dieser Stelle im Laufe der nächsten sieben Tage alle News, alle Vorkommnisse und alle sonstigen Scherze rund um Bayern in Doha. Klicken Sie doch ab und an vorbei!

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren